Wunderschöne Laufgitter und Laufgittereinlagen ❤ Piratenkiste

Laufgitter bieten Sicherheit und Freiraum zugleich. Die Laufgitter sind höhenverstellbar, verfügen über Rollen für einen schnellen Zimmerwechsel. Die Kindergitter sind bis zu 15 kg belastbar und haben einen komfortable Polsterung. Teilweise lassen sich auch einige Laufgitter schnell zusammenklappen und verstauen.

Laufgitter bieten Sicherheit und Freiraum zugleich. Die Laufgitter sind höhenverstellbar, verfügen über Rollen für einen schnellen Zimmerwechsel. Die Kindergitter sind bis zu 15 kg belastbar... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wunderschöne Laufgitter und Laufgittereinlagen ❤ Piratenkiste

Laufgitter bieten Sicherheit und Freiraum zugleich. Die Laufgitter sind höhenverstellbar, verfügen über Rollen für einen schnellen Zimmerwechsel. Die Kindergitter sind bis zu 15 kg belastbar und haben einen komfortable Polsterung. Teilweise lassen sich auch einige Laufgitter schnell zusammenklappen und verstauen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Laufgitter haben viele positive Eigenschaften. Es ist ein sicherer Ort für Ihr Baby, wenn Sie kurz das Frühstück zubereiten oder die Wäsche aufhängen. Auch für ein kleines Nickerchen zwischenduch liegt es durch die gut gepolsterte Auflage weich und hat einen erholsamen Schlaf. Laufgitter sollten aber kein Ersatz für ein Kinderbett mit einer ordentlichen Matratze sein. Da die Wirbelsäule Ihres Babys sehr empfindlich ist, sollte ein längerer Schlaf immer im eigenen Bett oder in der Wiege / Stubenwagen erfolgen. 

Ist ein Laufgitter sinnvoll ?

Dies ist sehr individuell. Ein Laufgitter sollte nicht als Dauerlösung genutzt werden. Sie sind jedoch die optimale Lösung, um Ihr Kind für wenige Minuten zu schützen, wenn Sie beispielsweise die Mahlzeit zubereiten, dem Postmann die Tür öffnen oder andere kurze Tätigkeiten im Haushalt ausüben.

Was gehört in einen Laufstall ?

Eine gut gepolsterte Laufgittereinlage ist unabdinglich. Diese ist an der Seite erhöht, damit sich Ihr Baby nicht beim Drehen oder beim Schlafen den Kopf wehtut. Eine kleine Rassel oder ein Kuscheltier können Sie Ihrem Kind zur Beschäftigung hineinlegen.

Wo stellt man ein Laufgitter auf ?

Der optimalste Platz für ein Laufitter ist dort, wo Ihr Baby Sie im ständigen Blickkontakt hat - das ist meist im Wohnbereich. Hier kann es in geschützter Umgebung lernen sich selbstständig zu drehen, sich an den Gitterstäben hochziehen, und die ersten Schritte machen. 

Ab wann und wie lange ist ein Laufgitter nutzbar ?

Das Laufgitter ist schon ab der Geburt nutzbar. Natürlich muß es mit einer Matratze und einer passenden Laufgittereinlage ausgestattet sein. Das Ende eines Laufgitters hängt individuell von Ihrem Kind ab. Die meisten Laufgitter tragen ein Gewicht von 15 kg problemlos und das ist meist um den 17./18. Lebensmonat eines Kindes der Fall. Kommt Ihr Kind ins Krabbelalter und versucht sich an allem hochzuziehen, kann dies bei unbefestigten Gegenständen oder Schubläden schnell zu einem Unfall führen. Da die Laufgitter vom Boden her höhenverstellbar sind, können die Kinder das Hochziehen und das erste Stehen auf wackeligen Beinen am sichersten an den Laufstallstäben üben.

Laufgitter fördert die Motorik

Sobald sich Ihr Baby an den Gitterstäben selbständig hochziehen kann, übt es den sicheren Stand und findet an den Gitterstäben die nötige Sicherheit. Im zweiten Schritt können Kinder sich am Gitter festhalten und von Stab zu Stab laufen. Sie unterstützen somit das Laufen lernen Ihres Kindes. Ist Ihr Kind in der Wohnung mobil, dann können wir Ihnen unsere Lauflernwagen wärmstens empfehlen.

Zuletzt angesehen